Login

Sollten Sie noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.

Warum betriebliche Altersvorsorge (bAV)?

Warum sollte jeder Arbeitnehmer über seinen Arbeitgeber für die eigene Zukunft vorsorgen? – EMPLOY AG klärt auf!

 

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 

Zur betrieblichen Altersvorsorge gibt es viele Meinungen und ständige Gesetzesänderungen. Die Notwendigkeit zusätzlicher Vorsorge, neben der gesetzlichen Rente, steht mittlerweile außer Frage.

 

Keine oder zu geringe Vorsorge für die eigene Gesundheit (regelmäßiger Sport und bewusste Ernährung) kann mit steigendem Alter zu gesundheitlichen Problemen führen. Keine oder verspätete finanzielle Vorsorge wird spätestens im Rentenalter zum Problem!

 

Es ist daher jedem Mensch zu raten, sich neben dem Hier und Jetzt immer auch ein Stückweit mit dem nächsten Tag, dem nächsten Jahr und auch mit der Zeit nach dem Arbeitsleben zu beschäftigen. Das betrifft neben gesundheitlicher und finanzieller Vorsorge natürlich auch noch viele weitere Lebensbereiche.

 

Die perfekte finanzielle Vorsorge gibt es leider nicht. Jeder Mensch muss daher selbst für sich herausfinden, welchen Weg er gehen möchte. Ich bin der Überzeugung, dass eine Kombination aus mehreren Möglichkeiten und damit ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Chance, Risiko und Spaß der richtige Weg ist.

 

Die betriebliche Altersvorsorge ist seit Jahrzehnten eine Vorsorgemöglichkeit für Arbeitnehmer, steuer-und sozialversicherungsfrei Einkommen für das Rentenalter zu sparen.

Zum 01.01.2002 wurde durch den §1 des BetrAVG (Betriebsrentengesetz) jedem Arbeitnehmer ein Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung eingeräumt. Dies bedeutet: jeder Arbeitnehmer kann freiwillig auf einen Teil seines Gehaltes verzichten und seinen Arbeitgeber damit beauftragen, dieses steuer-und sozialversicherungsfrei für die Altersvorsorge des Mitarbeiters zu sparen.

 

Darüber hinaus regelt der §1 des BetrAVG, dass der Arbeitgeber Verantwortung für die Erfüllung der Leistungen der Betriebsrenten seiner Mitarbeiter trägt. Wörtlich heißt es dort: „Der Arbeitgeber steht für die Erfüllung der von ihm zugesagten Leistungen auch dann ein, wenn die Durchführung nicht unmittelbar über ihn erfolgt.“  

 

Daraus ist klar erkennbar, dass der Arbeitgeber ein gesteigertes Interesse daran haben sollte, genau zu wissen, welche Gesellschaften und Tarife seine Mitarbeiter nutzen.

Neben der Auswahl geeigneter Gesellschaften und Tarife gibt es sehr viele weitere Faktoren, die berücksichtigt werden sollten.

 

Viele laufende Verträge sind von Privatkundenberatern an Arbeitnehmer „verkauft“ worden. Dabei fanden keine Beratungsgespräche mit den jeweiligen Arbeitgebern statt. Arbeitgeber erhalten oftmals lediglich die Unterlagen zur Beantragung der Entgeltumwandlung und beschäftigen sich nicht weitergehend mit dem Thema. Diese Vorgehensweise birgt jedoch große Haftungsfallen für den Arbeitgeber und oftmals sehr kostenintensive Einzeltarife für die Mitarbeiter.

 

Es ist wichtig, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer hierbei am selben Strang ziehen. Der Arbeitgeber hingegen sollte den ersten Schritt machen und mit einem einheitlichen, kostenreduzierten und bezuschussten System auf die Mitarbeiter zukommen.

 

Die EMPLOY AG als Experte für betriebliche Altersvorsorge hilft Arbeitgebern bei der Gestaltung, Einrichtung und Umsetzung eines für alle Beteiligten vorteilhaften betrieblichen Altersvorsorgesystems.

 

Lernen Sie uns kennen.

Pension Consulting with Passion ♥

REFERENZEN

Auf Wunsch stellen wir Ihnen den direkten Kontakt zu einem unserer für Sie relevanten Referenzkunden her, der Ihrer Branche und Unternehmensgröße entspricht.

NEWSLETTER